Guillaume Apollinaire

Aus gegebenem Anlass unterbreche ich mein Nachdenken und weise auf die neue Ausgabe der karawa hin, die soeben erschienen ist – gestern, um genau zu sein -, und die unter anderem zwei Kapitel aus meiner (ansonsten unveröffentlichten) Apollinaire-Übersetzung enthält. Ich danke dem Redaktionskomitee für die Einladung zur Mitarbeit an der
karawa #008,
die mir Freude gemacht hat.